Wissensdatenbank
Global Multimedia AG - Support > Global Multimedia AG - Help Desk > Wissensdatenbank

Eine Frage stellen:


E-Mails kommen mit einer gewissen Verzögerung in meiner Box an

Lösung

Zur Bekämpfung von Spam verwendet unser Mail Server als eine von diversen Massnahmen Greylisting.

Greylisting ist ein Zwischending zwischen Black- und Whitelisting. Während Blacklists eingesetzt werden um E-Mail von bestimmten Empfängern vollständig zu blocken und Whitelists um E-Mails ungeprüft weiterzuleiten, bildet Greylisting die Mitte.

Mailserver sind verpflichtet, mehrere Zustellversuche zu unternehmen wenn bei der Zustellung einer E-Mail ein sogenannter temporärer Fehler aufgetreten ist. Eine zweite Zustellung erfolgt in der Regel nach 1 - 5 Minuten. Ist eine weitere Zustellung notwendig, vergrössert sich diese Zeitspanne. Im Gegensatz dazu ist Spammer-Software üblicherweise so programmiert, dass nach einem gescheiterten Zustellversuch kein weiterer unternommen wird.

Greylisting nutzt diese Eigenschaften zur Spamreduzierung. Eine spamverdächtige E-Mail wird zunächst mit einem temporären Fehler abgelehnt. Gleichzeitig speichert der empfangende Mailserver in einer Datenbank (der Greylisting-Datenbank) drei Merkmale dieser abgelehnten E-Mail:

  • IP-Adresse des sendenden Mailservers
  • E-Mailadresse des Senders
  • E-Mailadresse des Empfängers
Als nicht spamverdächtig gilt eine E-Mail nur dann, wenn eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist:
  • die E-Mail wurde innerhalb des lokalen Servers versandt, d.h. Sender und Empfänger werden vom GMM Mailserver bedient
  • die Kombination der drei oben genannten Merkmale findet sich in der Greylisting-Datenbank
  • die E-Mail kommt von einem uns bekannten regulären Mailserver, der in einer Whitelist steht
Erhält ein absendender Mailserver eine Mail mit einem temporären Fehler zurück, unternimmt er nach einer bestimmten Wartezeit (in der Regel zwischen 1 bis 5 Minuten) einen erneuten Zustellversuch. Nun findet der empfangende Mailserver die drei charakteristischen Merkmale in der Greylisting-Datenbank. Bedingung 2 ist erfüllt, die E-Mail wird unverzüglich zugestellt.
 
Nach der erfolgreichen Zustellung einer E-Mail bleiben ihre Einträge in der Greylisting-Datenbank für 30 Tage erhalten: innerhalb dieses Zeitraums werden ankommende E-Mails sofort ausgeliefert, da ihre Merkmale in der Greylist-Datenbank gespeichert sind. Das 30-Tage-Intervall wird bei weiteren E-Mails vom gleichen Absender automatisch verlängert.
 
Im Normalfall wird es also so sein, dass E-Mails von häufig kontaktierten Mailpartnern nur beim ersten Mal eine Verzögerung bei der Auslieferung erfahren. Liegt der nächste Mailkontakt innerhalb von 30 Tagen, werden die Mails sofort zugestellt.
 
Von Ihnen gesendete E-Mails werden vom Greylisting nicht verzögert.
 
Vorteil
 
Mit aktiviertem Greylisting reduziert sich die Anzahl der Spammails um 80-90%. Zudem wird der Server von rechenintensiven Spamanalysen entlastet und kann die eingesparte Rechenleistung zur schnellen Ausliferung von Webseiten einsetzen.
 
Nachteil
 
Bei einem Erstkontakt tritt eine gewisse Zeitverzögerung bei der Zustellung auf. Dies wird meist nicht bemerkt, da in der Regel nicht aktiv auf ein bestimmtes Mail gewartet wird. Fehlerhaft konfigurierte Mailserver könnten bei temporären Fehlern keinen weiteren Zustellversuch unternehmen. Der zuständige Administrator des versendenden Mailservers sollte angehalten werden, diese grobe Fehlkonfiguration seines Systems zu beheben.
 
Einstellung
 
Alle vom GMM Server verwalteten Mail Boxen haben Greylisting eingeschaltet. Bei Bedarf können wir dies für Ihre Box ausschalten. Eröffnen Sie dazu ein Support Ticket. 
 

 

 
War dieser Artikel hilfreich? ja / nein
Artikeldetails
Artikel-ID: 3
Kategorie: E-Mail
Datum (hinzugefügt): 2011-09-19 18:11:31
Aufrufe: 452
Bewertung (Stimmen): Artikelbewertung 4.0/5.0 (4)

 
<< Zurück

Global Multimedia AG Support